„Ein Lichtermeer zu Martins Ehr..“

Im Gedenken an den Heiligen Martin, feierten die Kinder der Grundschule Golzheim am Dienstag, 10.11. das diesjährige Martinsfest. Wie in jedem Jahr hatten sie tolle Laternen gebastelt, die in einem großen Umzug durchs Dorf getragen wurden. Eulen, Gespenster, Aquarien, Wickelballons und Hundert wasser-Stablaternen leuchteten durch die Dunkelheit. ede Schulklasse zog einen Gänsewagen vorweg. Die Gänse sollen daran erinnern, dass früher viele Bauern am Martinstag eine Pacht für ihr Land bezahlen mussten. Weil die Gänse um diese Zeit groß waren, bezahlten die Bauern oft mit den Tieren.

In der Kirche spielten die Kinder der Klasse 3a allen Besuchern die Szene aus dem Leben des Martin nach, an die wir heute beim Martinstag denken wollen: Martin teilte seinen Mantel mit einem armen Bettler. In kurzen Texten wurde der Bezug zu heute deutlich gemacht: Was bedeutet Teilen für uns? Was können wir teilen? Angesichts der derzeitigen weltpolitischen Lage ein wohl besonders aktuelles Thema. Nach dem Wortgottesdienst mit Liedern und Texten, bei dem auch der Martin anwesend war, zogen alle Schulkinder hinter ihren Gänsewagen durch den Ort bis zum Martinsfeuer auf dem Sportplatzgelände. Der Laternenumzug wurde vom Martin auf seinem Pferd angeführt, begleitet durch die Feuer- wehr und musikalisch unterstützt durch das Golzheimorchester. Anschließend ging es zurück zur Schule. In der Aula wurden vom Förderverein Getränke angeboten und die Weck- männer des Ortes ausgeteilt. Die Grundschulkinder und manche Gäste versammelten sich in den Klassen, sangen Lieder und teilten sich einen großen Klassenweckmann. Immer wieder schön zu beobachten ist, dass viele ehemaligen Schüler zum Martinsfest kommen, die Klassen begleiten und gemeinsam feiern. „Ein Lichtermeer zu Martins Ehr…“ ist eine Textzeile des Liedes „Ich geh mit meiner Laterne“. Ganz im Sinne dieses Liedes haben die Kinder wieder einmal eines Menschen gedacht, der für viele ein Vorbild war und weiterhin sein wird.

Pressemitteilung:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.