Feuer­wehr- und Schul­fest 2017

Schulfest der KGS Golzheim bietet wunderbaren Mix aus Information und Unterhaltung Golzheim. Feueralarm. Laut schrillt die Glocke durch das Schulgebäude der Johann-Kaspar-Kratz-Grundschule Golzheim. Kurz drauf kommen auch schon die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern geordnet aus den Klassen. Alle Erst- bis Viertklässler stellen sich auf dem Schulhof auf. Gut, dass auch die Freiwillige Feuerwehr Golzheim schon vor Ort ist. Doch die Helfer haben heute einen verhältnismäßig leichten Job. Denn an der Golzheimer Grundschule steht glücklicherweise nur ein Probealarm auf dem Stundenplan.

Zuvor hatten die Wehrleute bereits mit den Kindern im Unterricht über das richtige Verhalten im Brandfall gesprochen. Nach diesem außergewöhnlichen Unterricht wurden die Schüler ins anschließende Schulfest entlassen. Auch das wurde von Lehrern, Eltern und Förderverein in Zusammenarbeit mit der Feuerwehrgestaltet. Zur Begrüßung sorgte die Trommelgruppe um Gerd Thul für den richtigen Schulfestrhythmus. Mit dem Queen-Hit „We will rock you“ bewiesen die jungen Musiker ihr Talent auf der afrikanischen Djembe. Für ihre Darbietung der Elefantenparade ernteten die Trommler ebenfalls einen riesigen Applaus. Schulleiterin Ursula May übernahm anschließend die herzliche Begrüßung der Gäste und bedankte sich vor allem bei der Elternschaft um die Schulpflegschaftsvorsitzende Honna Neulen für ihr Engagement bei Organisation und Aufbau des Schulfestes. Alle Gäste und Eltern lud sie ein, die Kunstausstellung in der Aula anzuschauen. Die vielfältigen Werke der Kunst AG unter der Leitung von Sabine Morlon entstanden in drei Arbeitsgruppen unter dem Titel „Kommunizieren ohne Sprache“.Für die Kinder bot das Schulfest natürlich wieder einiges an Attraktionen. An verschiedenen Ständen durften sie malen und basteln. An einem Fotostand galt es, sich möglichst verrückt mit kleinen Bärten, Brillen, Hüten und Kussmündern zu schmücken, um sich auf einem hinreißenden Schnappschuss zu verewigen. Die Feuerwehr hatte einen Parcours aufgebaut. Zudem durften sich die Kinder den Feuerwehrwagen aus der Nähe anschauen. Die Eltern und alle Gäste konnten sich indes am reichhaltigen Salat- und Grillbuffet stärken, in der Cafeteria die selbst gebackenen Kreationen kosten oder die handgemachten türkischen Lamacchun von Gülseren Dermirci genießen. Zudem informierte der Förderverein an einem Stand über seine Projekte. Der Musikclown übernahm gegen Mittag das Zepter und sorgte bei der gesamten Schulfamilie für beste Stimmung. (Nalini Dias)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.