Ge­walt­frei Ler­nen – Fort­füh­rung des er­folg­rei­chen Pro­jektes

In diesem Jahr wurde das in 2015 gestartete und sowohl von Kindern, Eltern und Lehrern bereits sehr positiv bewertete Projekt „Gewaltfrei Lernen“ in der Grundschule fortgeführt und die Inhalte aufgefrischt. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 1 lernten das Konzept erstmalig kennen und anzuwenden. Gewaltfrei Lernen ist eine sinnvoll kombinierte Schulung der Kooperationsfähigkeit und des Konfliktverhaltens.

In jeder Klasse wurden eine Doppelstunde Unterricht „Gewaltfrei Lernen“ mit den Kindern absolviert, in denen sie das Rüstzeug und die Übungen für gewaltfreie Konfliktlösungsmöglichkeiten, deren Grundlagen sie im letzten Jahr bereits erarbeitet hatten, nochmals vermittelt bekamen. Durch Spiele, praktische Übungen und Gespräche wurden sie darin geschult, selbstbewusst aber fair zu agieren und Konflikte geschickter als zuvor zu lösen und dabei körperliche sowie verbale Gewalt und Mobbing zu vermeiden bzw. damit umzugehen. Gleichzeitig wurde die Kommunikationsfähigkeit und gegenseitige Hilfsbereitschaft der Schüler trainiert.

Die Lehrerinnen und Erzieherinnen der Schule werden alle Übungen mit allen Schülern innerhalb des Unterrichts der folgenden Monate regelmäßig wiederholen und dadurch verfestigen. Mittels regelmäßigen Erinnerungsbriefen vom Gewaltfrei Lernen-Trainer wird das Gelernte im Verlauf des Schuljahres zusätzlich weiter in den Blickpunkt der Kinder gerückt.

Abschließend kann man sagen, dass dieses Projekt auch in diesem Jahr eine hohe Effizienz für sich verbuchen kann. Unser Dank geht an den Förderverein der Grundschule, der durch ein anteiliges Sponsoring der anfallenden Projektkosten die Fortsetzung dieser wichtigen sozialen Lernaufgaben für die Kinder ermöglichte.

Ingrid Schreiner

 

Finanzierung des Projektes:
Der Eigenanteil der Eltern konnte auf 4 € pro Kind und 6 € Geschwisterkinder reduziert werden durch großzügige Spende von Inner Wheel Club Düren-Aachen Land, und einer zusätzlichen Spende durch das Golzheimer Straßenfest am Mehrgenerationenspielplatz.

Mehr zu dem Konzept von Gewaltfrei Lernen finden Sie auch unter www.gewaltfreilernen.de

Pressebericht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.