Solidaritätsmarsch 2015

Unbenannt-1Dass das Motto der Katholischen Grundschule Golzheim „Wir halten zusammen“ nicht nur Worte auf dem gemeinsamen Schul-T-Shirt sind, sondern von der Schulgemeinschaft auch gelebt wird, haben die Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen sowie viele begleitende Eltern bewiesen, als sie zum diesjährigen Solidaritätsmarsch ins Golzheimer Feld aufbrachen. Diese Aktion findet schon seit über 15 Jahren regelmäßig einmal im Jahr statt und der erwanderte Erlös kann sich sehen lassen.

23In diesem Jahr war es nun am 20.März soweit! Für diesen Tag war – man erinnert sich – eine Sonnenfinsternis angesagt, so dass wir alle mit Sonnensichtbrillen, Proviant und guter Laune ausgestattet, bestens präpariert, zur Wanderung aufbrachen, nachdem vorher ein kleiner Gottesdienst zum Thema „Wege für andere gehen“ für eine Einstimmung der teilnehmenden Schüler und Erwachsenen gesorgt hatte.Im Vorfeld des Solidaritätsmarsches hatten die Kinder „Spendenversprechen“ pro erwanderten Kilometer bei ihrer Familie, Freunden, Nachbarn und Verwandten eingeholt. Die Schüler konnten sich dann zwischen einer 5km- oder einer 10km- Wanderstrecke entscheiden, wobei auch im diesen Jahr die 10km-Strecke eindeutig von den meisten Teilnehmern favorisiert wurde. Die Kinder der Grundschule zeigten sich also nicht nur solidarisch, sondern auch sehr fit. Leider war von der erwarteten Sonnenfinsternis gar nichts zu sehen oder wie mich ein neben mir gehender Schüler befragte: „Wo ist denn nun die Sonnenfinsternis?“ Darauf ein anderer: „Die ist ja da! Aber hinter all dem Nebel…!“ Wie immer durften wir uns auch in diesem Jahr auf dem Schoellerhof mit Kaffee, Kakao und selbstgebackenen Muffins stärken. Müde, aber sehr stolz auf ihre erbrachte Leistung kamen Kinder, begleitenden Eltern und Lehrer nach Ende des Marsches wieder an der Grundschule an.

Nachdem die versprochenen Spenden eingesammelt worden waren, ergab sich der enorme Gesamtbetrag von 2.740 Euro, der zu gleichen Teilen an vier verschiedene gemeinnützige Hilfsprojekte übergeben werden konnte. Am vorletzten Schultag vor den Sommerferien wurden im Beisein aller Schülerinnen und Schüler jeweils Schecks in Höhe von 685 Euro an

13 12  14
die IG „Sorgenkinder“ Merzenich, die „Dürener Ranzen -Aktion“ und das Behindertenwohnheim „Heinrich-Sommer-Haus“
in Aachen-Brandt

übergeben. Die letzten 685 Euro gehen zur Unterstützung an eine hilfsbedürftige Person der Gemeinde Merzenich. Mit der Erkenntnis, dass gelebte Solidarität und Einsatz für andere glücklich machen kann, starteten die Kinder danach in die verdienten Sommerferien.

Pressemitteilung:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.